Besenreiser, Couperose und Äderchen entfernen

Die moderne Art der Besenreiserbehandlung bietet die Thermokoagulation an.

Dank dieser wenig invasiven, schonenden Methode können insbesondere sehr kleine Gefäße, wie z.B. Besenreiser, Couperose, Blutschwämmchen, Teleangiektasien, Rosacea und Spider Naevi ohne Narbenbehandlung, Blut und chirurgischer Naht behandelt werden. Ferner können größere Hautgebilde, wie Überpigmentierungen, Fibrome und Fibroma-Pendulans, Seborrhoische Keratosen, Senile Hämangiome, Xanthelasmen, Stielwarzen Histiozytome, Milien, Altersflecken, unerwünschte Haare auf bestimmten Hautarealen ebenfalls mit der Thermokoagulation erfolgreich behandelt werden.

Besenreiser - vorher

Besenreiser - vorher

Wie verläuft die Thermokoagulation?

Für die Entfernung der Besenreiser und anderer Hautprobleme wird die radiofrequentierte Energie über die Elektroden, die eine spezielle Teflonbeschichtung aufweisen, um ein Verkleben der Nadeln zu verhindern, in die Gefäße geschickt.

ThermokoagulationDabei wird die abgeschrägte Mikronadelspitze oberhalb des Problemareals ( Besenreiser) auf die Hautoberfläche aufgesetzt, ohne in die Haut einzudringen. Durch den Fußschalter wird ein Wärmeimpuls in Form der Radiowelle ausgelöst und bewirkt, dass die Nadelspitze etwas in die oberste Hautschicht eindringt.

Der Wärmeimpuls wirkt punktgenau über die Nadelspitze auf das zu behandelnde Gefäß ein, wobei das umliegende Gewebe geschont wird. Durch gezielte Erhitzung des Gefäßes gerinnt das Eiweiß im Blut, damit schrumpft und verschließt sich das Gefäß. Dadurch dass das Gefäß sich verschlossen hat, ist es von außen nicht mehr sichtbar.

Für die Entfernung größerer Hautprobleme, wie Seborrhoische Keratosen, Xanthelasmen und Fibrome, wird ein anderer spezieller Elektrod verwendet, der dank der übertragenen Energie in der Lage ist, das Hautproblem ohne Blutbildung zu beheben. In der Regel wird die Thermokoagulation ohne Betäubung durchgeführt. Bei schmerzempfindlichen Patienten kann eine lokale Anästhesie verwendet werden.

Als Nebenwirkung können Rötungen oder Quaddelbildung auftreten, die innerhalb von 2-3 Stunden nach der Behandlung in der Regel von allein weggehen. Innerhalb der nächsten 5- 7 Tage muss die behandelte Stelle mit einem Antiseptikum zu Hause täglich behandelt werden. Die durch die Behandlung resultierenden kleinen Schorfwunden dürfen keinesfalls von Hand abgerissen werden, sondern fallen von allein mit der Zeit( ca. 7 Tage)ab. Bei der Entfernung größerer Hautgebilde, wird das Hautareal nach Abfall der Kruste weiß. Das Hautareal erhält seine Pigmentierung in der Regel in den nächsten acht Wochen wieder zurück.

Die Behandlung kann das ganze Jahr über durchgeführt werden.

Trotz der Behandlung, können wie bei der klassischen Verödung auch, die Besenreiser wieder nach einer gewissen Zeit teilweise auftreten oder nicht vollständig verschwinden.

Eine Besserung der meisten Befunde ist jedoch realistisch und möglich.

Wann darf die Behandlung nicht durchgeführt werden?

Bei Patienten, die an Bluterkrankung jeder Art leiden, Neigung zur Narbenbildung aufweisen, Diabetes, Schwangerschaft, akute Herpesinfektionen oder andere akute Hautinfektionserkrankungen vorweisen.

Die Kosten richten sich nach dem Behandlungsumfang.

Preise:
Couperose ab 85 €
Altersflecken ab 30 €
Besenreiser ab 85 €
Alterswarzen ab 40 €
Spider Naevi ab 25 €
Fibrome ab 60 €

Alle Preise beinhalten gesetzl. MwSt (19 %).

Erfahren Sie mehr:

Termin für einen Besenreiser

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Kontakt

  Clinic Dahlem
Rheinbabenallee 18,
14199 Berlin

  +49 (0)30 231 39 492
  +49 (0)170 815 32 34
  info@meso-aesthetik-berlin.de
 www.meso-aesthetik-berlin.de
 zum Kontaktformular

 
Meso-Ästhetik-Berlin

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung