Revitalisierungstherapie im Intimbereich

Moderne Frau wünscht sich nicht nur schönes Gesicht, sondern auch ästhetisches Aussehen anderer Bereiche ihres Körpers – selbst denen, die für die anderen nicht sichtbar sind.

Probleme, die mit unästhetischem Aussehen der weiblichen Intimzone und gestörten hormonellen Funktionen verbunden sind, beeinflussen negativ das Leben jeder betroffenen Frau. Sie führen zu vermindertem Selbstwertgefühl, beeinträchtigen ihr Liebes- und Sexualleben und können so die Beziehung oder das Familienleben zerstören.

Hautstraffung im Intimbereich

Intensives Sexualleben, natürliche Alterungsprozesse, Geburten, Abtreibungen, starke Gewichtsschwankungen sowie erbliche Veranlagungen führen zu Veränderungen der weiblichen Genitalien: Haut wird schlapper, Scheide dehnt sich aus, Vaginafalten werden glatter, Muskeltonus sinkt, es entsteht Trockenheit der Scheide. Manchmal nach der ungeschickten Geburtshilfe lockern sich die äußeren Schamlippen, verändern ihre Form und Größe. Daher ist man dann auf das Auffüllen des verlorenen Gewebevolumens angewiesen.

Früher gab es nur eine einzige Möglichkeit für den Wiederaufbau und Korrektur des Intimbereichs – Genitalchirurgie. Da diese Behandlungsmethode für viele Frauen abschreckend ist, mussten sie darauf verzichten. Heute kann man Probleme im Intimbereich auf andere Art und Weise beseitigen. Revitalisierungstherapie ohne Skalpell stellt eine hervorragende Alternative zu Operation dar.

Die gesamte Behandlung unterteilt sich in folgende Phasen:

In der ersten Phase erfolgt Eigenblut-PRP-Plasmatherapie. Dem Patienten wird Blut aus der Vene entnommen, welches dann in speziellen Reagenzien zentrifugiert und filtriert wird. Infolge dieses Verfahrens gewinnt man hochkonzentriertes Plasma, welches Thrombozyten sowie wertvolle Stammzellen enthält. Das gewonnene Plasma wird nach der Aufbereitung sofort in die Problemzonen injiziert. Es ist bewiesen, dass Thrombozyten bedeutende Rolle in der Regeneration des Gewebes spielen: Sie aktivieren den Erneuerungsprozess der Haut und regen die Kollagen-und Elastinbildung an. Die Haut wird straffer, kann die Feuchtigkeit besser speichern, die Trockenheit geht zurück. Wenn man früher die PRP-Plasmatherapie nur für Gesichts- und Dekolleté-Bereich einsetzte, hat ästhetische Medizin heutzutage einen Schritt nach vorne gemacht, so dass der Einsatz von Eigenbluttherapie auch im Intimbereich keine Seltenheit mehr darstellt.

Die Vorteile der PRP-Plasmatherapie sind offensichtlich: die Wiederherstellung des Organismus erfolgt auf natürlichem Wege dank eigenen Reserven, ganz ohne plastische Chirurgie. Bei der PRP-Plasmatherapie schließt man allergische Reaktionen vollkommen aus, da der Wirkstoff aus eigenem Körper stammt. Während der Injektion-Behandlung im Intimbereich setzt man örtliche Betäubung in Form von Gel ein, um Schmerzen zu lindern. Die Behandlung erfolgt unter absolut sterilen Bedingungen!

In der zweiten Phase der Behandlung werden Meso-Cocktails eingesetzt, zu deren Bestandteilen Antioxidantien, Hyaluronsäure, Peptide und Nuklide gehören.

  • Peptide Bioregulatoren sind künstlich erzeugte Aminosäureketten, analog zu natürlichen. Wenn sie in den Körper gelangen, aktivieren sie den So zum Beispiel steigern Peptide die Lebensdauer der Zelle um 30-40%.
  • Nuklide sind komplexe biologische Stoffe, die eine wichtige Rolle in vielen chemischen Prozessen spielen. Sie stellen die Basis für DNA- und RNK- Bildung dar und sind wahre Energiequellen.
  • als Antioxidantien bezeichnet man natürliche und synthetische Stoffe, die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen und für Zellerneuerung von großer Bedeutung sind.
  • Hyaluronsäure ist ein der wichtigsten Bestandteile des Bindegewebes. Ein Hyaluronsäure-Molekül ist in der Lage, etwa 6.000-mal mehr Wasser zu binden, als es selbst wiegt. Daher gehört Hyaluronsäure zu zentralen Komponenten jeder Anti-Aging Therapie.

Hautstraffung im IntimbereichIn der dritten Phase der Revitalisierungstherapie kann man mit Hilfe von Hyaluronsäure-Unterspritzung Asymmetrien im Bereich der kleinen und großen Schamlippen leicht korrigieren und die Spannkraft der Haut steigern. Hyalorunsäure-Produkte sind komplett ungefährlich, hervorrufen keine allergische Reaktion, beeinträchtigen Funktionalität anderer Organe und Reproduktionsfunktion nicht. Nach der Unterspritzung dauert es etwa 1 Jahr, bis die Hyaluronsäure vollständig abgebaut wird ohne dabei unerwünschte Nebenwirkungen zu hinterlassen.

Wie bei jeder Behandlung, liegen bei der Hyaluronsäure-Behandlung folgende bekannte Kontraindikationen vor: gutartige und bösartige Tumore von Geschlechtsorganen, akute chronische Erkrankungen des Geschlechtssystems, Stillen.

Vorteile der Revitalisierungstherapie im Intimbereich:

  • schönes ästhetisches Aussehen
  • gesteigertes Selbstwertgefühl
  • Überwindung sexueller Verklemmtheit
  • Trockenheitsgefühl der Scheide verschwindet
  • Steigerung der Libido in den Wechseljahren
  • Intensivierung der Gefühle beim Geschlechtsverkehr

Meso-Ästhethik-Berlin bietet Ihnen das gesamte Spektrum an oben genannten Behandlungsmethoden als Lösung für Ihre gesundheitlichen und psychischen Probleme.

Preis nach Anfrage

Termin für eine Hautstraffung im Intimbereich

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Kontakt

  Meso-Ästhetik-Berlin
Rheinbabenallee 18,
14199 Berlin

  +49 (0)30 231 39 492
  +49 (0)170 815 32 34
  info@meso-aesthetik-berlin.de
 www.meso-aesthetik-berlin.de
 zum Kontaktformular

 
Meso-Ästhetik-Berlin

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung