Thymustherapie

Besonders geeignet ist die Therapie bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Infektionskrankheiten (HIV, Grippe, Hepatitis)
  • Rheumatische Erkrankungen (Arthritis)
  • Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Allergien, Asthma und Heuschnupfen
  • Ekzeme und chronische Hautleiden (Herpes, Akne)
  • Psychische Erschöpfungszustände
  • präventiv für Altersleiden

Behandlungsablauf

Die Behandlung erfolgt intramuscular mit einem Thymus-Präparat, welches hohe Arzneimittelsicherheit, Wirksamkeit und körperliche Verträglichkeit aufweist. Die Therapie besteht je nach Krankheitsbild aus ca. 20 Injektionen, die in regelmäßigen Abständen drei Mal wöchentlich verabreicht werden. Um einen dauerhaften Behandlungserfolg zu gewährleisten, empfiehlt es sich, die Therapie einmal im halben Jahr durchzuführen.

Thymustherapie in Berlin

Thymustherapie in Berlin

Der Thymus ist ein primäres lymphatisches Organ, welches zusammen mit Knochenmark zu zentralen Organen des Immunsystems gehört. Bei Menschen befindet er sich hinter dem Brustbein, oberhalb des Herzens. Während bei Neugeborenen und Kindern der Thymus noch voll ausgebildet ist, kann man ihn beim Erwachsenen kaum abgrenzen, da sich der Thymus ab Pubertät zunehmend zurück bildet und in Fettgewebe umwandelt.

Thymustherapie in Berlin

Der Thymus erfüllt auch die Funktion einer endokrinen Drüse. In der Thymusdrüse werden aktive Abwehrzellen, die T-Lymphozyten (eine spezielle Art der weißen Blutkörperchen) produziert. Sie sind in der Lage, körpereigene Zellen von fremden zu unterscheiden. Wenn T-Lymphozyten versteckte Fremdzellen entdecken, greifen sie sie an und machen unschädlich oder geben Angriffssignale an andere Abwehrzellen weiter. Die T-Lymphozyten wandern über das Blut in die sekundären lymphatischen Organe und vermehren sich dort, wenn ein entsprechendes Antigen in den Körper eingedrungen ist.

Man kann also die Thymusdrüse, in der spezifische Hormone gebildet werden, zurecht als einen Steuerorgan für immunologische Abwehrreaktionen bezeichnen. Ohne Thymusdrüse wäre das Überleben eines Menschen nicht möglich.

Leider lassen die Arbeit der Thymusdrüse und damit die Produktion ihrer Hormonen mit zunehmendem Alter erheblich nach. Je älter der Mensch wird, desto schwächer wird sein Immunsystem. Es gibt also einen direkten Zusammenhang zwischen dem Altern und der Reduzierung der Thymusaktivität.

Thymustherapie in Berlin

Die verminderten Thymusfaktoren sind nicht mehr in der Lage, das Abwehrsystem des Organismus vollständig zu unterhalten.

Das geschwächte körpereigene Immunsystem kann aber mittels Substitution von Thymuspeptiden unterstützt werden. Für solche Therapie werden aus jungen Thymusdrüsen von Tieren gewonnene Extrakte eingesetzt. Thymuspeptide enthalten vor allem Thymusfaktoren, die das Abwehrsystem stärken und auffrischen.

Die Thymustherapie eignet sich hervorragend zur Behandlung aller Dysfunktionalitäten des menschlichen Immunsystems. Sie steigert die körpereigene Leistungsfähigkeit zum Schutz vor krankheitserregenden Viren, Bakterien, Pilzen, Parasiten und Fremdstoffen aus der Umwelt. Es ist bekannt, dass auf der Hautoberfläche etwa zehn Billionen Bakterien nachweisbar sind und im Darm etwa zehn Billiarden Keime leben! Die Bedeutung der körpereigenen Abwehr wird damit klar.

Termin für eine Thymustherapie

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Kontakt

  Meso-Ästhetik-Berlin
Rheinbabenallee 18,
14199 Berlin

  +49 (0)30 231 39 492
  +49 (0)170 815 32 34
  info@meso-aesthetik-berlin.de
 www.meso-aesthetik-berlin.de
 zum Kontaktformular

 
Meso-Ästhetik-Berlin

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr
Termine nur nach Vereinbarung